Regionale Ansichtssachen in ISO 125.

„Das Leben ist schön, wenn man es mit Hoffnung und Neugier betrachtet.“

Engelbert Schinkel (*1959), einfühlsamer Seelenfärber

Den ersten Halt und die ersten Bilder haben wir bei und von Zimmermeister und Kunsthandwerker Christof, an seinem Stand auf dem Osterfest im Naturschutz-Tierpark Görlitz aufgenommen. Eigentlich wollte ich den magischen Prozess der Eierbecherherstellung einfangen, aber als ich kam waren gerade Stifte dran. Drechseln ist aber so oder so etwas faszinierendes für mich, da wars nicht schlimm. Ich hoffe es ist in Ordnung für Dich, dass Du hier auftrittst. 🙂

Kein Film ohne Haustierfotos!

Ein Spaziergang durch Zgorzelec hat mir, die Laterne mal ausgenommen, diese schönen und etwas anderen Kirchenfotos beschert. Manchmal hilft weggehen um etwas besser zu sehen.

Den Tag der Arbeit haben wir um das Schloss Königshain verbummelt und dabei besonders das alte Schloss und die Stallungen daneben bewundert. Was für eine schöne Anlage, so nah vor den Toren der Stadt.

Kamera: Canon AE1 Program
Objektiv: Canon FD 50mm 1.4
Film: Ilford FP4 Plus
Entwicklung: Ilfotec DD-X/1+4/9:13min bei 21°
Scanner: CanoScan 8600F
Ort: Görlitz, Zgorzelec, Königshain
Aufnahmedatum: April/Mai 2024

Herbstliches Durcheinander in ISO 400.

„Der Herbst ist der Frühling des Winters.“

(Henri de Toulouse-Lautrec)

Eine Rolle Film, ca. ein Monat, 24 Bilder von 36, Görlitz, Cottbus, Zodel, Klein Neundorf, unterwegs oder daheim, alles was ich so sah und unbedingt festhalten wollte. Viel Vergnügen beim durchblättern.

Kamera & Objektiv: Canon EOS 300 / teilweise mit Gelbfilter oder Nahlinse / verschiedene EF Objektive
Film: Ilford HP5 Plus
Entwicklung: Ilfotec DD-X/1+4/9min bei 20°
Scanner: CanoScan 8600F
Ort: Görlitz, Cottbus, Zodel, Klein Neundorf
Aufnahmedatum: Oktober/November 2023

Von Tauchritz zum Nordstrand. Zu Fuß.

„Wer ans Ziel kommen will, kann mit der Postkutsche fahren, aber wer richtig reisen will, soll zu Fuß gehen.“

Jean-Jacques Rousseau (Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist)


Was am Brücken-Montag begann, wurde am Sonntag beendet: Die Umrundung des Berzdorfer Sees; zu Fuß natürlich.

Die erste Etappe führte uns am Montag vom Nordstrand, an der Rutschung-P entlang, bis zum Hafen nach Tauchritz. Wir hatten mit Thermoskanne, Päuschen, Gucken und Rätsel raten aller ca. 150 m, ungefähr 6 Stunden für das Stück gebraucht. Die Fotos von der Strecke sind irgendwie nicht so der Brüller geworden (siehe die letzten drei im vorherigen Beitrag und die ersten drei in diesem).

Am Sonntag dann, ging es an die Fortsetzung. Start war der Hafen in Tauchritz und Ziel wieder der Nordstrand. Eine herrliche Bummelei; voller Rätsel, Aussichten und köstlicher Strandbar-Küche. Die Strecke schien kürzer oder wir flotter gewesen zu sein; in knapp 4 Stunden waren über 40 neue „Funde“ auf der Liste, der Film fast voll und wir wieder am Nordstrand. Hossa!

Wie das alles so ungefähr aussah, könnt ihr in der Galerie nochmal mit erleben.

Kamera: Canon SureShotTele + Gelbfilter G2
Film: Ilford HP5 Plus
Entwicklung: Ilfotec DD-X/1+4/9min bei 20°
Scanner: CanoScan 8600F
Ort: Görlitz, Tauchritz, Berzdorfer See
Aufnahmedatum: 08. Oktober 2023

BeLomo Vilia & Ilford FP4 Plus.

„Ausdauer ist eine Tochter der Kraft, Hartnäckigkeit eine Tochter der Schwäche, nämlich – der Verstandesschwäche.“

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916), Marie Freifrau Ebner von Eschenbach, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin

Kamera: BeLOMO Vilia
Film: Ilford FP4 Plus
Entwicklung: Ilfotec DD-X/1+4/10min bei 20°
Scanner: CanoScan 8600F
Ort: Görlitz, Thiemendorf, Ludwigsdorf, Berzdorfer See
Aufnahmedatum: Februar bis Oktober 2023

Ein Fotoblog von Christian Weß