Schlagwort-Archive: Hund

209 Stunden mit Bonnie.

„Gedanken wollen oft – wie Kinder und Hunde -, dass man mit ihnen im Freien spazieren geht.“

Christian Morgenstern (* 6. Mai 1871 in München; † 31. März 1914 in Untermais, Tirol, Österreich-Ungarn) Dichter, Schriftsteller und Übersetzer

Meine neue Arbeit im tierischen Waisenhaus hat erste Auswirkungen auf das Privatleben, durchweg schöne allerdings. Bonnie zum Beispiel.

So viele Tiere wie es in Tierheimen gibt, so viele Geschichten dazu gibt es und ganz gleich wie sie alle lauten mögen, sie sind letztlich alle egal. Gehts dem Tier nicht gut, dann braucht es Hilfe. Bonnie (ca. 17 Jahre) gings altersbedingt nicht mehr gut und der ärztliche Rat lautete: Sie hat aufgegeben und braucht eine Pflegefamilie. Und die wurden wir.

Was folgte waren nicht mal ganz 9 Tage, in denen Bonnie ein ganzes Hundeleben im Zeitraffer Revue passieren lassen liess und wir durften ihr dabei zuschauen und sie begleiten. Baden in der Talsperre Bautzen, Gänsen am Po riechen, Löcher graben, kleine Gassigänge, aus dem Klo trinken, usw.

Zwei schwache Tage wurden mit einer Spritze wieder in gute Tage verwandelt…aber dann kam der siebente Tag und diesmal wirkte die Spritze nicht mehr.

Was uns dann blieb, war sie fürsorglich bis ans Ende zu begleiten und sie los zu lassen.

„My Bonnie is over the ocean
My Bonnie is over the sea“

Übrig geblieben ist ein großes Loch im Alltag und die fast genau so große Überraschung, dass es in so kurzer Zeit so groß werden konnte. Kleine Pfoten machen manchmal eben auch große Abdrücke innendrin.

Auch wenns hart war und ist, ich würds wieder tun. Es ist so sehr zum heulen wie es schön und richtig war. ☯

Habs leider nicht senkrecht konvertiert bekommen…naja. 🙂

Blümchen, Hut & Zähne.

„Zuhause ist jeder Hund ein Löwe.“

Giovanni Torriano (ca. 1520 – 1585), italienischer Großuhrmacher

Meine vierte und vorletze Rolle Kleinbildfilm der französischen Firma Bergger hat mich vollkommen überrascht. Diesmal steckte der Film in einer Canon EOS 300 und wurde mit zwei robusten Mittelklasse-Objektiven belichtet. Ich hab noch keine Ahnung warum, aber irgendwie hat diesmal einfach alles geklappt; ich bin mega happy.

Schaut einfach selbst und blättert euch durch; den Anfang machen natürlich die tollen ungarischen Lockengänse:


Durch Arbeit, Heuernte und Hitze war nicht viel Zeit und Kraft für Ausflüge; so kamen mir die Blümchen im eigenen Garten mal wieder etwas in den Fokus. Gut, dass wir es nicht so mit dem mähen haben.


Was wäre ein Film ohne ein paar Katzenfotos!? Unvollständig!


Ein Hühnertransport hat uns auch kurz am schönen Schloss Gaußig vorbei geführt. Der Schlosspark ist sooo groß, das verdient alles mal einen ganz eigenen Tag mit Thermoskanne und so.


Zwei liebe Menschen, mit Hund und Hut, durfte ich auch noch fotografieren. 🖤

Kamera: Canon EOS 300
Objektive: Canon EF 70-210mm 1:3.5-4.5 & Canon EF 40mm 1:2.8 STM
Film: Bergger Pancro 400 (ISO 400)
Entwicklung: D-76 in 1+1 für 17min bei 20°
Scanner: Canon CanoScan 8600F
Ort: Görlitz, Berzdorfer See, Gaußig
Aufnahmedatum: Mai bis Juni 2022

Digital im Skalatal.

„Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst.“

Haemin Sunim (koreanischer Zen-Mönch, Schriftsteller und Vortragender)

Vorletzten Sonntag ging es mal wieder hinaus in die viel zu unbekannte Heimat. Durch die Medienberichte (haben ganz schön nachgelassen) über Öff! Öff! alias Jürgen Wagner und seine „Villa Hühnerglück“ habe ich zwar schon oft von der Georgewitzer Skala gehört und gelesen, aber dort gewesen bin ich bis neulich noch nie. Das sollte sich nun endlich mal ändern.

Gestartet sind wir am „Parkplatz Georgewitzer Skala„, der liegt etwas oberhalb der „Gemauerten Mühle“. Die Mühle ist von der Vergangenheit bis zur Gegenwart hier: https://viaola.de/gemauerte-muehle/ für Interessierte wunderbar beschrieben.

Wir sind auf Empfehlung des „Müllers“ an der Mühle auf die östliche Seite über das Löbauer Wasser gewechselt und sind dann von dort Richtung Süden auf Georgewitz zugelaufen. Vorbei an der „Villa Hühnerglück“ und ausgebüchsten Schafen, einen wunderbar abwechslungsreichen Weg entlang.

In Georgewitz wars etwas knifflig den Rückweg auf der anderen Seite des Baches zu finden, aber nach ein paar Anläufen hat auch das geklappt.

Wie bei so vielen Heimatspaziergängen, war auch diesmal das Fazit: Müsste man viel öfter mal machen.

Vielleicht schaffen wir es tatsächlich mal, uns in einer anderen Jahreszeit, von dem kleinen Tal verzaubern zu lassen.

Christian

Kamera: Canon EOS 700D
Objektive: Canon EF-S 10-18mm f/4.5-5.6 IS STM / Canon EF-S 55-250 mm f/4,0-5,6 IS STM & Canon EF-S 24mm f/2.8 STM
Ort: Georgewitzer Skala/Skalatal
Aufnahmedatum: 27. Februar 2022

Unterwegs im Hinterland.

„Und die Welt steht still, hier im Hinterwald, Und das Herz schlägt ruhig und alt. Und die Hoffnung hängt am Gartenzaun, Und kaum ein Mensch kommt je vorbei.“ – (B96, Silbermond)

Kamera: Canon EOS 300 & Canon EF 28-80mm f:3,5-5,6 II
Film: Fomapan 400 Action
Entwickler: Fomadon LQN – Verdünnung 1:10 – 9:30min

Film: Fomapan 200 Creative
Entwickler: Fomadon LQN – Verdünnung 1:10 – 5:30min
Ort: Neschwitz
Aufnahmedatum: 19. Oktober 2020