Archiv der Kategorie: Ausflüge

Vier Tage, vier Filme und zahlreiche Erinnerungen.

„Musik ist alles, und alles ist Musik.“

Philipp Hoffmann (*1989), Schüler am Musikgymnasium

Im Juli ging es mal zu einer ganz anderen Veranstaltung; dem Antaris Festival in Gollenberg/Stölln. Motto: Laugh & Dance. Und so wars auch! Es wurde gelacht und getanzt…und ab und zu auch mal fotografiert.

Viel Vergnügen beim durchblättern! 🌈🔊💫🎪🙃

Kamera: Praktica LTL 2
Objektiv: Carl Zeiss Jena Tessar 2.8/50 mm
Film: Kodak Gold 200
Entwicklung & Scan: nimmfilm.de
Ort: Gollenberg/Stölln
Aufnahmedatum: 15. Juli 2022


Kamera: Praktica LTL 2
Objektiv: Carl Zeiss Jena Tessar 2.8/50 mm
Film: Kodak Gold 200
Entwicklung & Scan:nimmfilm.de
Ort: Gollenberg/Stölln
Aufnahmedatum: 16. Juli 2022


Kamera: Horizon Perfekt
Film: Kodak Gold 200
Entwicklung & Scan:nimmfilm.de
Ort: Gollenberg/Stölln
Aufnahmedatum: 17. Juli 2022


Kamera: Horizon Perfekt
Film: Kodak Color Plus 200
Entwicklung & Scan:nimmfilm.de
Ort: Gollenberg/Stölln
Aufnahmedatum: 17. Juli 2022


Bonusmaterial von Handy und Digitalkamera 🙂

Picknick im Pließnitztal.

„Kein Genuß ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurückläßt, ist bleibend.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

Mal wieder ein kleines Picknick am Gauleabsturz im Pließnitztal. Die Insekten sind alle geschlüpft, der Riesenbärenklau steht für Verbrennungen bereit…klingt alles nicht so einladend, aber: Wo viel Schatten ist, da ist auch viel Licht. ☯

Kamera: Canon EOS 700D
Objektive: Canon EF-S 24mm f/2.8 STM & Canon EF 40mm f/2.8 STM
Ort: Schönau-Berzdorf (Gauleabsturz)
Aufnahmedatum: 24. Juni 2022

Blümchen, Hut & Zähne.

„Zuhause ist jeder Hund ein Löwe.“

Giovanni Torriano (ca. 1520 – 1585), italienischer Großuhrmacher

Meine vierte und vorletze Rolle Kleinbildfilm der französischen Firma Bergger hat mich vollkommen überrascht. Diesmal steckte der Film in einer Canon EOS 300 und wurde mit zwei robusten Mittelklasse-Objektiven belichtet. Ich hab noch keine Ahnung warum, aber irgendwie hat diesmal einfach alles geklappt; ich bin mega happy.

Schaut einfach selbst und blättert euch durch; den Anfang machen natürlich die tollen ungarischen Lockengänse:


Durch Arbeit, Heuernte und Hitze war nicht viel Zeit und Kraft für Ausflüge; so kamen mir die Blümchen im eigenen Garten mal wieder etwas in den Fokus. Gut, dass wir es nicht so mit dem mähen haben.


Was wäre ein Film ohne ein paar Katzenfotos!? Unvollständig!


Ein Hühnertransport hat uns auch kurz am schönen Schloss Gaußig vorbei geführt. Der Schlosspark ist sooo groß, das verdient alles mal einen ganz eigenen Tag mit Thermoskanne und so.


Zwei liebe Menschen, mit Hund und Hut, durfte ich auch noch fotografieren. 🖤

Kamera: Canon EOS 300
Objektive: Canon EF 70-210mm 1:3.5-4.5 & Canon EF 40mm 1:2.8 STM
Film: Bergger Pancro 400 (ISO 400)
Entwicklung: D-76 in 1+1 für 17min bei 20°
Scanner: Canon CanoScan 8600F
Ort: Görlitz, Berzdorfer See, Gaußig
Aufnahmedatum: Mai bis Juni 2022

Dienstfrei. Sonne. Sonntag.

„Man kann nicht zweimal in den gleichen Fluss steigen.“

Heraklit

Bei den Fakten, sprach vieles für einen Ausflug ins Grüne. Aber wohin? Immer wieder die selbe Frage, die sich da stellt.

„Na nicht so weit weg. Dahin wo es schön ist. In die Natur!“

Zum Glück liegt gar nicht so weit weg, das schöne Pließnitztal, mitten in der Natur. Bingo! Wie es dort im März und in Farbe so aussieht, seht ihr auf den folgenden Bildern.


Weil noch so viel Sonne und Sonntag übrig war, ging es noch auf einen Spaziergang und zwei(!) Softeis nach Ostritz.

Kamera: Canon EOS 700D
Objektive: Canon EF 28-105mm f/3.5-4.5 USM
Ort: Schönau-Berzdorf (Gaule-Absturz) & Ostritz
Aufnahmedatum: 27. März 2022

Digital im Skalatal.

„Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst.“

Haemin Sunim (koreanischer Zen-Mönch, Schriftsteller und Vortragender)

Vorletzten Sonntag ging es mal wieder hinaus in die viel zu unbekannte Heimat. Durch die Medienberichte (haben ganz schön nachgelassen) über Öff! Öff! alias Jürgen Wagner und seine „Villa Hühnerglück“ habe ich zwar schon oft von der Georgewitzer Skala gehört und gelesen, aber dort gewesen bin ich bis neulich noch nie. Das sollte sich nun endlich mal ändern.

Gestartet sind wir am „Parkplatz Georgewitzer Skala„, der liegt etwas oberhalb der „Gemauerten Mühle“. Die Mühle ist von der Vergangenheit bis zur Gegenwart hier: https://viaola.de/gemauerte-muehle/ für Interessierte wunderbar beschrieben.

Wir sind auf Empfehlung des „Müllers“ an der Mühle auf die östliche Seite über das Löbauer Wasser gewechselt und sind dann von dort Richtung Süden auf Georgewitz zugelaufen. Vorbei an der „Villa Hühnerglück“ und ausgebüchsten Schafen, einen wunderbar abwechslungsreichen Weg entlang.

In Georgewitz wars etwas knifflig den Rückweg auf der anderen Seite des Baches zu finden, aber nach ein paar Anläufen hat auch das geklappt.

Wie bei so vielen Heimatspaziergängen, war auch diesmal das Fazit: Müsste man viel öfter mal machen.

Vielleicht schaffen wir es tatsächlich mal, uns in einer anderen Jahreszeit, von dem kleinen Tal verzaubern zu lassen.

Christian

Kamera: Canon EOS 700D
Objektive: Canon EF-S 10-18mm f/4.5-5.6 IS STM / Canon EF-S 55-250 mm f/4,0-5,6 IS STM & Canon EF-S 24mm f/2.8 STM
Ort: Georgewitzer Skala/Skalatal
Aufnahmedatum: 27. Februar 2022