Schlagwort-Archive: Sachsen

30 Minuten in Schottland, 15 Minuten vor Görlitz.

“Es lügt auch der, der die Wahrheit verschweigt.” – Aus Schottland.

Am 16.11.2018 in den Königshainer Bergen besucht, beobachtet und fotografiert.

Links:

Schottisches Hochlandrind -> https://de.wikipedia.org/wiki/Schottisches_Hochlandrind

Königshain -> https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigshain

Neulich bei den Edlen von Nornenfels.

“Der Intellektuelle arbeitet – anfangs, ohne es zu wissen, später mit vollem Bewußtsein – sein Leben lang an dem Mausoleum seiner Einsamkeit…” – (Elmar Kupke und Hans-Christoph Neuert, deutsche Aphoristiker und Lyriker)

Nach über vier Jahren, am  17.08.2018, wieder einmal besucht und Heimatgeschichte geatmet.

Link: http://www.historisches-sachsen.net/oberrengersdorf.htm

Der Mann aus KleinZaubernitz.

„Natürlich ist es immer Glück.” (Henri Cartier-Bresson)

Der Mann aus KleinZaubernitz begegnete mir und meinem Sohn bei meinem ersten Ausflug mit einem Schwarz-Weiß-Film in der Kamera auf einer Motivsuche in Lodenau. Ich suchte ein Stück Neiße an das ich mich erinnern konnte und nahm die falsche Abfahrt…Sackgasse…und da stand er. 86 Jahre alt, mit dem Rad nach Lodenau gefahren um zu schauen wie es da so aussieht und was sich getan hat. Er sprach uns an, wegen der Uhrzeit, wegen der Heimfahrt nach Kleinsaubernitz…und er klärte uns auf, dass wir auf der alten Reichstraße 99 stehen, dass er bei der Bahn gearbeitet hat und dass er gern mit dem Rad fährt, die Geschichte Schlesiens, warum sich Misstrauen gegenüber der Politik lohnt und vieles, vieles mehr… Ich habe dann irgendwann all meinen Mut zusammen genommen und ihn gefragt ob ich ein Foto von ihm machen darf, auf Film…und er stimmte sofort zu ( er wird oft fotografiert) und lächelte in die Kamera.

Und so wurde ausgerechnet dieser Zeitreisende zu meiner ersten Aufnahme die ich selbst aufgenommen, entwickelt und auf Papier belichtet habe. Es hätte schöner und schräger nicht sein können. Die Geschichte kommt mir noch immer verrückt vor, aber so wars tatsächlich…und…natürlich ist es immer Glück.