Schlagwort-Archive: Kater

Weltaflex & Ilford HP5 Plus. Drei Momente.

„Ich bin ein Voyeur. Ich glaube, jeder Fotograf ist das, ob er erotische Fotos macht oder nicht.” – (Helmut Newton)

Das digitalisieren von Negativen ist eine Wissenschaft musste ich feststellen…aber leider nicht so meine.

Ich bin aber nicht nur ein Voyeur, sondern auch ein Exhibitionist: Um euch etwas aus meiner analogen Welt zeigen können, habe ich es daher mal mit abfotografieren versucht…und…tadaaa…hier sind immerhin die ersten drei, nun digitalen, Fotos.

Aufgenommen mit einer Weltaflex und dem Film Ilford HP5 Plus, entwickelt in D-76 (1+1).

Es erfüllt mich mit Ehrfurcht und Freude, dass mit einer über 60 Jahre alten Kamera und etwas Chemie noch immer so schöne Dinge entstehen können…wenn man mag.

Nostalgische Grüße.

Christian.

Vier Kodak Gold 200 Momente.

Trotz und wegen ihrer Unzulänglichkeiten möchte ich euch vier von 36 analogen Aufnahmen zeigen, welche ich mit der Canon AE-1 Program und dem Farbfilm Kodak Gold 200 aufgenommen habe. Verwendet habe ich als Objektiv eine 50mm Festbrennweite und zur Belichtungsmessung die Blendenautomatik der Kamera genutzt (welche scheinbar etwas optimistisch zu messen scheint).

Die Aufnahmen sind, wie noch einige andere mehr, als Test entstanden, um einfach die Kamera kennenzulernen und die Möglichkeiten und Grenzen von Film (eigentlich nur dieses Films) zu entdecken. Die Entscheidung für einen Farbfilm fiel, um eventuelle nachträgliche Fehler in der eigenen Entwicklung ausschließen, da die Entwicklung genormt im Großlabor erfolgt. Die Scans sind so wie Pixelnet sie zur Filmentwicklung mit anbietet und unbearbeitet.

Das Fazit? Film funktioniert. 😉